Spannende Überschriften finden

Bei der Headline scheiden sich die Geister: Am Anfang formulieren oder erst nachdem man den Text geschrieben hat? Und wie findet man überhaupt eine Überschrift, die Aufmerksamkeit erweckt?

In Zeiten schrumpfender Aufmerksamkeit-Spanne einerseits und mangelnder Zeit andererseits, werden immer öfter nur die Headlines gelesen. Danach kommt die Entscheidung: Lese ich oder lese ich nicht!

Darum gehört das Texten von Überschriften auch zur hohen Schule des Schreibens – in wenigen Worten muss die Leserin/der Leser neugierig gemacht und zum Lesen verführt werden. 

Mach mich an!

Emotionen in der Headline zu wecken, ist ein guter Trick. Wenn die Headline überrascht, zum Lachen bringt oder auch verärgert, bleibt die Leserin/ der Leser dran um herauszufinden, was es mit der Überschrift auf sich hat. Wichtig dabei: Lösen Sie das Versprechen, dass die Headline gibt im Text auf. Bringen Sie den Grund zum Lachen oder für die Verärgerung.

Spiel mir das Lied vom Wort!

Bekannte Aussagen abzuwandeln oder zu verfremden ist eine beliebte Headline-Strategie. Dabei können sie Zitate, Buch- oder Filmtitel als Ausgangsmaterial nehmen. Manchmal reicht es auch schon einzelne Buchstaben zu vertauschen wie bei der Rampen-Frau.

Tell me a story

Eine weitere Möglichkeit eine gute Überschrift zu finden: Erzählen sie eine Geschichte – eine sehr kurze Kurzgeschichte – in der Headline. Mann beißt Hund – macht neugierig und sie wollen sicher wissen, was da passiert ist.

Keywords in der Überschrift

Für Online Texte wie Blogs empfiehlt es sich ihre Keywords bereits in der Überschrift zu verwenden. Das erhöht ganz nebenbei ihr Google Ranking zu ihrem Keyword. 

Ach ja – ich schreibe meine Headlines erst nachdem ich den Text verfasst habe. Ist für mich leichter. Aber es gibt keine generelle Empfehlung – manchen fällt die richtige Überschrift ein, bevor der Text entsteht. Do as you like!

In diesem Sinne wünsche ich – viel Spaß beim Überschriften verfassen. Und wer noch mehr Headline-Ideen mit mir schmieden möchte: Ich komme gerne in ihr Unternehmen und schule sie und ihre KollegInnen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

2 × fünf =